Bad Grosslatein

Einer der ältesten mährischen Kurorte befindet sich im westlichen Teil der Region Olomouc, etwa 14 Km von der Hanak-Metropole Olomouc entfernt. Der Kurort ist von einem großen Waldmassiv namens Velký Košír umgeben.
Die Geschichte des Kurortes reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück, als die Behandlung von Vladyka Simon von Nadějov dokumentiert wurde. Das älteste Kurhaus stammt aus dem Ende des 17. Jahrhunderts, das Hauptkurhaus Morava wurde von Fürst Alois Josef Lichtenstein erbaut. Heutzutage ist der Kurort Slatinice wegen seines einzigartigen natürlichen Schwefelwassers mit hypotonischem Schwefelwasserstoffgehalt bei all jenen beliebt, die eine ruhige Umgebung suchen und die Schönheit der hiesigen Natur (zahlreiche markierte Wander- und Radwege) zu schätzen wissen.
Indikationen:
Erkrankungen des Bewegungsapparates, Zustände nach orthopädischen Operationen, posttraumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates, Berufskrankheiten, rheumatische Erkrankungen, Rücken-, Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen, Morbus Bechterew, Arthrose, Kreislauferkrankungen, onkologische Erkrankungen, Hauterkrankungen.
Ressourcen für die Heilung:
Die wichtigste natürliche Heilquelle des Kurbads sind Mineralquellen mit natürlichem Schwefelwasser mit hypotonischem Schwefelwasserstoffgehalt.
Behandlungsmethoden:
Zu den wichtigsten gehören die Hydrotherapie (Schwefelmineralbäder mit einer Temperatur von 35-38 ºC, Beckengymnastik, Sprudelbäder), Massagen (klassisch, unterwasser, instrumental), therapeutische Übungen, Wärme- und Kälteanwendungen (Paraffin- und Moorpackungen), Lichttherapie (Bergsonne, Solux), Elektrotherapie, Klangtherapie, Kohlendioxidgasbäder, Reflexzonenmassage.
Tschechische Republik
Penzion Majorka

Penzion Majorka ***

Lázně Slatinice

Slatinice-Entspannung für 3 Nächte

4 Tage / 3 Nächte / Halbpension pro Person